Sonntag, 20. Januar 2013

Weltbester Hefezopf




Hier mal das Rezept, für den Weltbesten Hefezopf....



- 1 Kilo Mehl
- 500 ml lauwarme Milch
- 100 Gramm Zucker
- 1 Würfel Hefe
- 150 Gramm weiche Butter
- 1 Teelöffel Salz
- 3 Eier (eins davon braucht man um den Hefezopf vor dem backen zu bestreichen)

Das Mehl in eine große Schüssel sieben. Die Milch leicht erwärmen und in einen Rührbecher gießen.  Den Zucker und und die zerbröckelte Hefe dazugeben und rühren, bis sich die Hefe weitestgehend aufgelöst hat.  Die 2 Eier dazugeben, und alles gut verquirlen. Diese Flüssigkeit zum Mehl gießen und und die weiche Butter und das Salz dazugeben und alles kräftig kneten. Ich mache es immer mit der Küchenmaschine, das ist einfacher ;o) So lange kneten bis bis ein glatter und elastischer Teig entstanden ist. Den Teig mit einen Küchentuch abdecken und ihn gehen lassen, bis er doppelt so groß geworden ist. Ich gebe ihn immer bei 45 Grad in den Backofen, dass geht flott und klappt immer ;o) Den Herd auf 200 Grad vorheizen.

Eine Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und den Teig noch einmal von Hand durchkneten.  Nun den Zopf formen, mit dem Ei bestreichen und bei Ober-Unterhitze 45 Minuten backen lassen.  Nach einer halben Stunden regele ich die Temperatur auf 180 Grad herunter. Wer den Zopf etwas heller mag sollte ihn dann bei gewünschter Bräune abdecken.

Gutes Gelingen ;o)



Kommentare:

  1. ... und wer nur 1 Zopf will, sollte das Rezept vorher halbieren ;))

    Aber: Seeeehr lecker und auch mein Favoritenrezept !

    Ich mache das (halbe !) Rezept übrigens immer im Brotbackautomaten ("nur Teig-Programm") - der Hefeteig wird wundervoll locker...
    Danach nochmal von Hand ein wenig kneten, teilen, flechten und ab aufs Blech.

    Auch im Kühlschrank hab ich das schon mal über Nacht gehen lassen, hat super funktioniert !

    LG,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. ja Katrin, das ist wirklich der beste, ich lasse aber Zitronenabrieb und Bittermandelöl weg ;o)

    LG Nicole

    AntwortenLöschen